Brückenbau in Großweikersdorf

Brückenbau GroßweikersdorfEinen besonderen „Abenteuerspielplatz“ boten die Verantwortlichen des Katastrophenhilfsdienstzuges den 107 Teilnehmern der heurigen KHD-Einsatzübung in Großweikersdorf. Mitten unter ihnen befanden sich 12 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Kirchberg am Wagram, deren Aufgabe es war eine Behelfsbrücke über einen Bachlauf zu schlagen. Verwendet durften dabei nur Holz und Leinen genommen werden. Mit fachlicher Unterstützung erfahrener Kameraden gelang es binnen einer Stunde eine tragfähige Konstruktion zu erbauen und so die Versorgung der gegenüberliegenden Seite wieder herzustellen. Von der Funktionalität des Bauwerks konnten sich letztlich alle Kameraden und Übungsbeobachter überzeugen. Parallel zum Szenario „Brückenbau“ suchten andere Mannschaften gemeinsam mit der Rettungshundestaffel im Industriegebiet vermisste Personen um die Kommunikation zwischen den einzelnen Organisationen zu verbessern. Die Kameraden der FF Kirchberg sind sich einig, dass sie nicht nur die Grundregeln der Knotenkunde wiederholt haben, sondern auch eine der interessantesten und kurzweiligsten Übungen der letzten Jahre miterlebt haben.
Text&Foto: Stefan Nimmervoll
Copyright © Freiwillige Feuerwehr Kirchberg am Wagram 2000-2018.