Mähdrescher setzt Halle in Brand

Mähdrescher setzt Halle in BrandGroßalarm gab es für die Feuerwehren am 18. Mai in Mitterstockstall. Kinder hatten in einer landwirtschaftlichen Halle gezündelt und dabei einen Mähdrescher angezündet. Die Burschen waren daraufhin in dem verrauchten Objekt verschollen. Weitere Jugendliche saßen in einem angrenzenden Weinkeller zwischen den Tanks fest. Entsprechend dieser Übungsannahme wurden die in der Alarmstufe B3 festgehaltenen Feuerwehren des Unterabschnittes Kirchberg am Wagram und aus Königsbrunn in Marsch gesetzt.

Weiterlesen ...

Realbrandausbildung in Deutschland

Realbrandausbildung in DeutschlandVon 11.05. bis 12.05.2018 reisten 18 Feuerwehrleute aus Niederösterreich nach Breithülen (nahe Ulm in Deutschland) um dort bei der Fa. ERHATEC in einer s.g. „Rauchdurchzündungsanlage“ (RDA) zu trainieren. In einem solchen Simulator werden mit echtem Feuer Situationen nachgestellt, die bei Bränden sehr gefährlich für die Feuerwehr werden können. Ziel des Trainings ist, diese Situationen erkennen und abwehren zu können.

Weiterlesen ...

Mit Volldampf durch die Tür

Mit Volldampf durch die TürNicht jede Feuerwehrübung hat einen einwandfrei praxisorientierten Hintergrund. Manchmal geht es auch darum einfach Spaß zu haben und neue Dinge auszuprobieren, auch wenn es auf den ersten Blick nicht unbedingt relevant für den Einsatz ist.

Weiterlesen ...

Gasschulung: Kirchberg zu Gast in Gänserndorf

Gasschulung: Kirchberg zu Gast in GänserndorfEs war einer der dramatischsten und spektakulärsten Feuerwehreinsätze der jüngeren Geschichte in Niederösterreich. Als am 12. Dezember 2017 eine gewaltige Explosion den Gasverteilerknoten in Baumgarten an der March erschütterte, waren die Feuerwehren der Umgebung gefordert wie selten zuvor. Die tragischen Ereignisse stellten auch die Pläne der Einsatzkräfte auf die Probe und zogen einige Änderungen in den Abläufen nach sich. Das Bezirksfeuerwehrkommando Gänserndorf organisierte als Konsequenz auch eine Gasbrandschulung, um die Verantwortlichen noch besser auf mögliche Vorfälle im Bereich der Anlage vorzubereiten.

Weiterlesen ...

Abbruchhaus als optimales Übungsgelände

Abbruchhaus als optimales ÜbungsgeländeDie Feuerwehr ist immer dann besonders dankbar, wenn sie in einem „echten“ Übungsobjekt besonders realitätsnah trainieren kann. Anders als in konstruierten Situationen lässt sich dabei wirklich abschätzen, welche Herausforderung verrauchte Räume und eine unbekannte Anordnung der Zimmer in einem Haus darstellen. Möglich ist das meist nur, wenn ein Haus abgerissen wird und der eine oder andere kleinere Schaden keine dramatische Rolle mehr spielt. Ein solches, eigentlich gut in Schuss befindliches Gebäude steht der Feuerwehr Kirchberg am Wagram momentan in der Bahnstraße zur Verfügung. Das stattliche Einfamilienhaus soll demnächst einem Neubau weichen. Bis dahin dürfen sich die Kameraden austoben.

Weiterlesen ...