Zeitintensive LKW-Bergung in Winkl

Zeitintensive LKW-Bergung in WinklIn eine missliche Lage hat der Lenker eines Altpapiersammelfahrzeuges sein Gefährt in den Morgenstunden des 17. März bei der Kirche in Winkl manövriert. Beim Versuch einem anderen Fahrzeug rückwärts auszuweichen kam er mit seinem LKW seitlich auf das Bankett. Dieses gab nach und die Räder sanken in der witterungsbedingt weichen Erde ein. Um ein Umstürzen des beladenen Fahrzeugs zu verhindern, rief sich die Besatzung des Müllwagens die Feuerwehr zu Hilfe. Um 9.05 Uhr wurde die Feuerwehr Winkl per Sirene, wenig später die Feuerwehr Kirchberg am Wagram über Pager alarmiert. Als Erstmaßnahme sicherten die Wehren den Lastkraftwagen gegen ein Abrutschen oder Umfallen mit der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeugs Kirchberg und einem Traktor ab. Von der gegenüberliegenden Seite her konnte dann mit der schrittweisen Anhebung des schweren Gefährts begonnen werden. Mit Südbahnwinden, Hebekissen und Pölzhölzern konnte der LKW in zeitraubender Kleinarbeit Stück für Stück angehoben werden bis er selbstständig wieder auf festen Boden zurückfahren konnte. Erst gegen 12 Uhr konnten die ausgerückten Feuerwehrkräfte ihren Einsatz beenden.

Fotogalerie


Pageralarmierung


Text: Stefan Nimmervoll, Foto: Hermann Pistracher
Wichtiger Hinweis: Auf unserer Homepage berichten wir ausführlich über unser Einsatzgeschehen. Fotos werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Fotos von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht. Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.
Glühweinstand Mallon
Copyright © Freiwillige Feuerwehr Kirchberg am Wagram 2000-2018.