Schwerer Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Schwerer Verkehrsunfall mit MenschenrettungAm 17.05.2009 um 06.30 Uhr, lenkte ein 21-jähriger junger Mann seinen PKW auf der L 46 im Gemeindegebiet von Großriedenthal aus Richtung Kirchberg/Wagram kommend nach Großriedenthal. Im Fahrzeug befanden sich noch zwei Mädchen im Alter von 16 und 17 Jahren. Aus derzeit noch unbekannten Gründen kam der Lenker mit den rechten Rädern seines Fahrzeuges auf die abfallende Böschung und prallte mit der rechten Fahrzeugfront gegen einen auf der Böschung stehenden Obstbaum. Durch die Wucht des Anpralls wurde das Fahrzeug um die eigene Achse gedreht und schlitterte auf der Landesstraße seitlich gegen ein links neben der Fahrbahn befindliches Brückengeländer, wo es in weiterer Folge zum Stillstand kam.

Weiterlesen ...

Verkehrsunfälle auf der S5 in Serie

Verkehrsunfall S5Im Graben landete ein Lenker aus dem Bezirk Krems gegen 16.30 Uhr kurz vor der Ausfahrt Fels auf der S5 Fahrtrichtung Krems: Nach einigen Metern Fahrt auf der Böschung verfing sich das Gefährt schließlich im Wildschutzzaun. Eine nachfolgende Lenkerin mit Wiener Kennzeichen wollte daraufhin abrupt auf der Abbiegespur Richtung Langenlois anhalten um Nachschau zu halten. Ihr Kleinwagen wurde von einer Limousine gerammt und ebenfalls in den Straßengraben befördert. Nachdem bereits der Rettungshubschrauber Christophorus 2 zur Versorgung der Verletzten gelandet war, wurde schließlich auch die Feuerwehr Kirchberg zum Unfallort gerufen. Dort galt es zunächst die Absicherung der Unfallstelle gemeinsam mit der Autobahnpolizei vorzunehmen ehe die Wracks auf die Fahrbahn gezogen werden konnten.

Weiterlesen ...

Türöffnung in Dörfl

feuermelderAufgrund eines medizinischen Notfalls wurde die Freiwillige Feuerwehr Kirchberg am Wagram um 18 Uhr über Pager zu einer Türöffnung nach Dörfl alarmiert. Als die ausgerückten Kameraden an der Einsatzadresse eintrafen, hatte ein Verwandter die Tür zum Wohnhaus der alten Dame bereits aufgesperrt, sodass sich die Tätigkeit der Feuerwehr auf das Absichern der Landestelle des Rettungshubschraubers beschränkte. Bedauerlicherweise verstarb die Frau noch während der Versorgung durch die Mediziner.

Weiterlesen ...

Mopedauto unter Traktor in Winkl

Mopedauto unter TraktorIn einer Kurve auf einem „Hintausweg" in Winkl kam es am Tag nach dem Osterwochenende kurz nach 15 Uhr zu einem Frontalzusammenstoss zwischen einem Mopedauto und einer Zugmaschine mit Düngerstreuer. Da das Kleinfahrzeug dabei massiv verformt wurde, alarmierte die Landeswarnzentrale neben der örtlichen Feuerwehr auch die Kameraden aus Altenwörth und Kirchberg am Wagram mit ihren Rüstfahrzeugen zur Menschenrettung.

Weiterlesen ...

KHD-Einsatz des 2/19. Zuges in Annaberg

KHD Annaberg13 Mann des Unterabschnitts Kirchberg am Wagram begaben sich im Rahmen des Einsatzes des Katastrophenhilfsdienstzuges 2/19 am Aschermittwoch in das „Schneeloch" Annaberg im Bezirk Lilienfeld um Dächer von Schneelasten von bis zu 4 Metern zu befreien. Während in Kirchberg der in der vorigen Woche gefallene Schnee bereits gänzlich geschmolzen ist, kämpfen die Niederösterreichischen Voralpen mit solchen Mengen der weißen Pracht, dass die statische Sicherheit mancher Gebäude nicht mehr garantiert werden kann.

Weiterlesen ...

Überschlag bei winterlichen Fahrverhältnissen

ÜberschlagZu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person kam es am 14.1. gegen 16.15 Uhr auf der L14 kurz nach der Ortsausfahrt Kirchberg. Eine 38-jährige kam bei Schneefahrbahn mit ihrem Mazda 2 von Unterstockstall kommend auf die Böschung und landete mit ihrem Fahrzeug am Dach. Während die verletzte Lenkerin und ihr Beifahrer vom Roten Kreuz versorgt wurden, rückten die Feuerwehren Kirchberg und Unterstockstall zur Fahrzeugbergung aus. Nach Absicherung der Unfallstelle und Errichtung eines Brandschutzes drehten die Kameraden das Kfz händisch auf die Räder zurück. Bereits nach einer halben Stunde waren Wrackteile und Betriebsmittel von der Fahrbahn entfernt und die Wehren konnten ihren Einsatz beenden.
Presseaussendung Polizei:

Weiterlesen ...

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Homepage berichten wir ausführlich über unser Einsatzgeschehen. Fotos werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Fotos von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht. Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.