Paul Fitzka unter der Haube

Paul Fitzka unter der HaubeMit einem lachenden und einem weinenden Auge nahmen Kameraden an der Hochzeit ihres Freundes Paul Fitzka in Sitzendorf an der Schmida teil. Einerseits überwog natürlich die Freude über das private Glück mit seiner Sonja.

Weiterlesen ...

Maitaferl-Danke diesmal in Mallon

Maitaferl-Danke diesmal in MallonMaitaferl-Danke diesmal in MallonDer Mai ist ein wahrer Wonnemonat: Wenn es wieder warm und hell wird, kehren die Lebensgeister zurück. Das ist ein guter Anlass um den Frühling (oder heuer eigentlich viel mehr den Frühsommer) zu feiern. Bei der Feuerwehr Kirchberg am Wagram findet dies in Kombination mit dem Aufhängen der Maitafeln bei den Häusern der Kommandomitglieder statt.

Weiterlesen ...

Schiffsführer Markus Reiberger

Markus Reiberger Bootspatent 10mEine mehr als intensive Ausbildung durchlief der Kirchberger Kamerad Markus Reiberger in den letzten Wochen. Mit der Prüfung für das Schiffsführerpatent für Wasserfahrzeuge bis 10m Länge darf er sich nun Schiffsführer nennen - und das nicht nur auf Feuerwehrschiffen.

Weiterlesen ...

Glänzender Abschluss der Basisausbildung

Glänzender Abschluss der BasisausbildungHoffentlich keine Prüfungsangst hatten acht Feuerwehrkameraden vom Unterabschnitt I Kirchberg am Wagram am 13. April. Diese wäre letztlich auch unnötig gewesen. Denn die neuen Feuerwehrmänner schlossen ihre Basisausbildung bei der Erfolgskontrolle in Sieghartskirchen mit Bravour ab und sind damit nun endgültig in den aktiven Feuerwehrdienst integriert.

Weiterlesen ...

43 Kameraden besuchen Mitgliederversammlung

43 Kameraden besuchen MitgliederversammlungGenerell eher ruhig, aber dennoch in gewissen Belangen auch aufregend verlief das Feuerwehrjahr 2017 in Kirchberg am Wagram und bei der Feuerwache Mallon. Die Kameraden mussten zu 46 Einsätzen ausrücken, wobei neben vielen kleineren Anforderungen drei Menschenrettungen von besonderer Bedeutung waren. Vor allem bei dem schweren Verkehrsunfall in Winkl im Oktober ging es um Leben und Tod. Hier konnten alle ausgerückten Feuerwehrleute miteinander den Wert eines in jedem Dorf verankerten Florianiwesens unter Beweis stellen. Binnen Minuten waren trotz Wochentag untertags ausreichend kompetente Kameraden zur Stelle.

Weiterlesen ...