Kommando Mallon feiert Ende und Neubeginn

Kommando Mallon feiert Ende und NeubeginnLangsam wird es ernst: Per nächster Gemeinderatssitzung wird die Zusammenlegung der beiden Feuerwehren Kirchberg am Wagram und Mallon und die anschließende Gründung einer Feuerwache Mallon offiziell. Grund genug für die Mitglieder der bisherigen Feuerwehr Mallon gemeinsam mit den neuen Kameraden aus Kirchberg im Weingut Benedikt die neue Struktur zu feiern und das bisherige Kommando zu verabschieden.

Kirchbergs Kommandant Martin Freiberger-Scharl, der künftige Wachekommandant Günther Brunhofer und Unterabschnittskommandant Stefan Nimmervoll brachten dabei Erwin Bauer besonderen Dank entgegen. „Er hat die Feuerwehr des kleinen Dorfes in den letzten 20 Jahren vorbildlich geführt und den Mut aufgebracht die Änderung der Struktur offiziell anzugehen“, so Nimmervoll. Bauers Vorgänger Josef Löschel gab einen launigen Abriss über 95 Jahre eigenständige Feuerwehr Mallon zum Besten und erinnerte an Höhen und Tiefen in der Geschichte. „1948 ist bei einem Brand im Dorf leider ein Kamerad ums Leben gekommen“, so Löschel. Bürgermeister Wolfgang Benedikt, selbst Mitglied der Feuerwehr, stellte die Tatsache in den Mittelpunkt, dass es Zeit brauchen werde um das neue System zu entwickeln. „Ich habe ein paar Tage gebraucht um mich an den Gedanken zu gewöhnen. Jetzt bin ich aber zuversichtlich, dass es gelingen wird, die Chance das Feuerwehrwesen auf eine neue Ebene zu heben und zu nutzen.“


Fotogalerie

 

Information

Text: Stefan Nimmervoll, Foto: Jürgen Pistracher
Feuerwehrfest Kirchberg am Wagram 2018
Mitgliederwerbung 2018 Markus