Kirchberger Florianis erhalten Wärmebildkamera

Kirchberger Florianis erhalten WärmebildkameraAuch vor dem Feuerwehrwesen macht die Digitalisierung nicht Halt. So wird es immer mehr zum Standard, dass Atemschutztrupps bei ihrem Vorgehen eine Wärmebildkamera mitführen um Brandherde genau zu lokalisieren und effizienter vorgehen zu können. Diese Entwicklung hat auch der Landesfeuerwehrverband erkannt. Er konnte in einer gemeinsamen Beschaffungsaktion einen attraktiven Preis für diese modernen Geräte aushandeln. Deshalb beteiligte sich auch die Feuerwehr Kirchberg an der Aktion und schaffte eine Kamera für sich und die umliegenden Wehren an.

Bei der Monatsübung im Oktober hielten die Kameraden das gute Stück nun erstmals in Händen und konnten die verschiedenen Funktionen ausprobieren. Schrittweise wird der neue Ausrüstungsgegenstand nun in die nächsten Übungen eingebaut, damit er auch im Ernstfall sinnvoll eingesetzt werden kann. Danach werden auch die Kameraden der anderen Feuerwehren des Unterabschnittes eingeschult. In Zukunft wird die Wärmebildkamera so bei jedem Brandeinsatz in der Gemeinde Kirchberg zum Einsatz kommen.
Darüber hinaus wird die Kamera auch bei der Personensuche im Gelände und in Gebäuden hilfreich sein.

 

Fotogalerie

 

Information

Text: Stefan Nimmervoll, Foto: Jürgen Pistracher
Glühweinstand Mallon