Bündel an Herausforderungen am ECOS-Gelände

Bündel an Herausforderungen am Ecos-GeländeEinige denkbare Herausforderungen, die ein Feuerwehreinsatz umfassen kann, ließ sich Kirchbergs Feuerwehrchef Martin Freiberger bei seiner ersten offiziellen Übung als Kommandant einfallen. Das Szenario am Gelände der ECOS GmbH im Gewerbegebiet von Kirchberg am Wagram: Ein PKW hat sich überschlagen und ist gegen die Außenwand der Firmenhalle geprallt. Zwei Personen sind in dem am Dach liegenden KfZ eingeschlossen. Mehr noch: Nach kurzer Zeit beginnt das Auto zu brennen.

In weiterer Folge entwickelt sich der Brand durch ein Loch, das das Fahrzeug in die Mauer geschlagen hat, im Inneren des Gebäudes weiter. Das mag sich vielleicht etwas dick aufgetragen klingen, die Praxis zeigt aber immer wieder, dass auch zunächst Unvorstellbares oft genug vorkommt. Vor allem sorgt die abwechslungsreiche Abfolge der Ereignisse dafür, dass sich die Kameraden bei der Übung auf sich stets verändernde Bedingungen einstellen müssen und lernen unter Druck ruhig zu agieren. Zudem gelingt es aufgrund der unterschiedlichen Teilbereiche auch eine größere Anzahl an Kameraden (in diesem Fall 23) sinnvoll zu beschäftigen. Nach rund einer Stunde waren alle geplanten Übungseinlagen abgearbeitet. Es folgte eine Führung durch die Räumlichkeiten des auf Reinräume spezialisierten Unternehmens. Im Anschluss lud die Standortleitung noch zu einem Imbiss in der Betriebskantine.

Fotogalerie / Video

 

Information

Text: Stefan Nimmervoll, Foto: Jürgen Pistracher

ECOS GmbH