05.-08.07.2012 40. Landeslager der Feuerwehrjugend in Hürm

40. Landeslager der Feuerwehrjugend in HürmVon 5. - 8. Juli fand das 40. Landeslager der Feuerwehrjugend mit insgesamt 4839 Lagerteilnehmern in Hürm, Bezirk Melk, statt. Auch die Feuerwehr Kirchberg nahm mit 12 Jugendmitgliedern und 3 Betreuern mit insgesamt 4839 Lagerteilnehmern daran teil.

Am Donnerstag Morgen traten die Jugendgruppen des Abschnittes Kirchberg gemeinsam die Reise nach Hürm an. Nach dem Aufbau der Zelte wurde das Lagergelände erkundigt und der Freizeitpark gleich getestet. Den Jugendlichen wurde einiges in diesem Gelände geboten: Tischtennis, Tischfußball, Riesendame, Riesenschach, Kugellabyrinth und BMX Bahn. Als besondere Highlights gab es noch eine Kletterwand, ein Bungee-Trampolin, einen Riesenwuzzler und den Motorradsimulator. Wegen der großen Hitze wurde von der Lagerorganisation ein Badeteich gegraben und ein paar Swimmingpools aufgestellt, welche von den Jugendlichen gerne angenommen wurden.
Am Abend wurde das Lager mit vielen Ehrengästen wie Landeshauptmannstellvertreter Dr. Sepp Leithner, Landesbranddirektor Josef Buchta, Staatssekretär Sebastian Kurz, Bürgermeister Johannes Zuser und Kommandant Roman Thennemeyer offiziell eröffnet. Danach gab es noch zum Abschluss zwei Highlights: eine Feuerakrobatikshow und im Anschluss eine Wassershow mit Musik- und Lichteffekten.
Ein S-70 Blackhawk des Österreichischen Bundesheeres landete am Freitag als Überraschung um 10:00 Uhr am Antreteplatz und konnte besichtigt werden. Das Interesse der Jugendlichen und ihrer Betreuern war groß und die Crew des Hubschraubers standen für alle Fragen zur Verfügung. Der Nachmittag wurde am Freizeitgelände, im Teich, mit Fußballspielen und einer Wasserschlacht verbracht.
Am Abend gab es im Unterlager West einen Karaokewettbewerb, an dem über 30 Gruppen teilnahmen. Dieser Wettbewerb wurde von Wolfgang Nirnsee aus dem Bezirk Tulln organisiert. Die Leistungen der Kinder wurden von einer 8-köpfigen Fachjury bewertet. Es waren nicht nur die Teilnehmer von dieser Veranstaltung begeistert, sondern auch viele Kinder im Publikum, welche die Sängerinnen und Sänger mit Gesang und Applaus unterstützten. Als Pausenfüller zwischen Karaokeshow und Siegerehrung zeigten die Jugendführer des Bezirkes Tulln ihr Können mit den Liedern: „I am from Austria" und „Resi, I hol die mit meim Traktor o"
Am Samstagvormittag absolvierte Feuerwehrjugend Kirchberg die Freizeitwanderung. Entlang der 5km langen Strecke mussten sie Fragen beantworten und Stationen mit verschiedensten Aufgaben, wie zum Beispiel blind Feuerwehrgeräte erkennen, Schlauchzielwurf, oder Stockschießen absolvieren. Am Nachmittag gab es für Eltern, Verwandte und Bekannte die Möglichkeit, die Kinder zu besuchen. Einige Eltern nutzten die Gelegenheit und ließen sich die Zeltstadt von ihren Kindern zeigen. Der letzte Abend klang bei Spielen und am Lagerfeuer aus.
Am nächsten Morgen nach dem Frühstück wurden die Zelte zusammengeräumt und anschließend traten alle zum Lagerabschluss und zur Siegerehrung der Bewerbe an. Als Überraschung zum Abschluss bekam jeder Lagerteilnehmer ein Eis, welches von unserem Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gesponsert wurde. Nach dem Abbau der Zelte traten alle den Heimweg an. Es waren wieder 4 schöne Tage am Landeslager und alle freuen sich schon wieder auf nächstes Jahr in Lanzenkirchen.
In den 4 Tagen wurden die knapp 5000 Lagerteilnehmer vom Versorgungsdienst des NÖ-Landesfeuerwehrverbandes verköstigt. Dabei wurden für das Frühstück 600kg Brot, 38.000 Stk. Gebäck, jeweils 15.000 Stück Butter und Marmeladen, 15.000 Stück Streichkäse und Pasteten, 1.200 Liter Frischmilch und ca.3.500 Liter Tee verbraucht. Für das Mittag- und Abendessen standen 3,5 Tonnen Fleisch, 450kg Reis, 600kg Teigwaren, 700kg Mohnnudeln und 800kg Wurstsalat im Wert von 85.000 Euro bereit. Diese Menge an Nahrungsmitteln wurde von nur 35 Köchen täglich von 04:00 Uhr morgens bis 22:00 Uhr abends verarbeitet.


Fotogalerie


Information

Text& Foto: Teresa Pistracher