Küchenbrand in Mallon mit knapper Not verhindert

Küchenbrand in Mallon mit knapper Not verhindertUm ein Haar das Weihnachtsfest verdorben hätten einem Malloner seine Hunde. Ihnen gelang es am 21. Dezember gegen 8.30 Uhr anscheinend die Herdplatte in der Küche aufzudrehen. Darauf liegende Gegenstände begannen rasch zu glosen.
Ein ausgedehnter Brand konnte nur durch den Umstand verhindert werden, dass der Eigentümer in seinem Büro ein paar Schritte weiter über eine Kamera die Verrauchung in der Küche wahrnahm und sofort nach Hause eilte. Dort konnte er das Entstehungsfeuer in letzter Sekunde ablöschen. Kameraden der Feuerwache Mallon rückten daraufhin zur Nachkontrolle aus. Sie konnten keine Gefahr mehr ausmachen. Allerdings verweist die Feuerwehr nachdrücklich darauf, dass es besser wäre noch vor eigenen Löschversuchen den Notruf zu wählen. Nur so kann garantiert werden, dass die Kameraden rasch zur Stelle sind, wenn der Löschversuch misslingt oder das Gebäude nicht mehr betreten werden kann.

Fotogalerie

Information

Text: Stefan Nimmervoll, Fotos: Günter Brunhofer