Wieder einmal Unfall bei der Penny-Kreuzung

Wieder einmal Unfall bei der Penny-KreuzungEs ist wohl Kirchbergs unfallträchtigste Kreuzung: Zwischen Penny-Markt, Sportplatz und Gemeindesammelzentrum dürften die allgemeinen Verkehrsverhältnisse so sein, dass es immer wieder zu Vorrangverletzungen und Zusammenstößen kommt. Aufgrund der eher geringen Geschwindigkeit kommt es zwar gottlob selten zu schweren Verletzungen, oft muss aber dennoch auch die Feuerwehr ausrücken um Unfallfahrzeuge wegzuräumen und Flüssigkeiten zu binden.

So wieder am Samstag, dem 4. Februar, als in den Vormittagsstunden zwei PKWs zusammenstießen. Um 9:08 Uhr wurden die Kameraden von der Polizei zu einer Fahrzeugbergung angefordert. Die Aufgaben für die 11 Feuerwehrmänner waren relativ einfach zu bewältigen: Die beschädigten Autos wurden von der Fahrbahn gebracht und beim nahen Gemeindesammelzentrum abgestellt. Nach rund einer Dreiviertelstunde konnte der Einsatz zu den Akten gelegt werden.

Text: Stefan Nimmervoll, Foto: Ing. Martin Freiberger-Scharl