Verwirrung um Alarmton bei der Wagramhalle

Verwirrung um Alarmton bei der WagramhalleEinigermaßen ratlos waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kirchberg bei der Alarmdurchsage, die sie nach einem Sirenenalarm am 22. Oktober um 16:43 Uhr hörten. „Brandmeldealarm bei der Wagramhalle“ hieß es da. Den Feuerwehrleuten ist aber bekannt, dass es bei der Mehrzweckhalle gar keine Brandmelder gibt. Erst nach der Anfahrt konnte die einigermaßen kuriose Situation aufgeklärt werden:

In der Wagramhalle hatte eine Kindergeburtstagsfeier stattgefunden. Just in dem Moment, als dort eine Kerze angezündet wurde, ertönte ein lauter Warnton. Die besorgten Eltern meinten daher den Feueralarm ausgelöst zu haben und meldeten dies am Notruf. Aufklären konnte die Situation der Schulwart, der wenige Minuten nach der Feuerwehr eintraf. Augenscheinlich hatte der Einbruchsalarm der angrenzenden Volksschule ausgelöst und war missinterpretiert worden. Auch dabei hatte es sich jedoch um einen Fehlalarm gehandelt. Die Kinder hatten jedenfalls ihre Freude mit der ungeplanten Einlage bei der Geburtstagsfeier.

Information

Foto: Jürgen Pistracher, Text: Stefan Nimmervoll