Traktor liegt auf der Seite

Traktor liegt auf der SeiteHeftig fiel am 2. Juli die Begegnung eines Landwirtes und seines Traktors mit einem Baum auf der Passauerstraße Richtung Oberstockstall in Kirchberg am Wagram aus. Er dürfte mit dem angehängten Weingartenmulcher bei einer knapp neben der Fahrbahn auf der Böschung stehenden Akazie eingefädelt haben, wodurch das Gefährt plötzlich abgebremst und zur Seite geschleudert wurde. Er begab sich mit Verletzungen unbestimmten Grades selbst in ärztliche Behandlung. Um Punkt 16 Uhr wurden die Feuerwehren Kirchberg am Wagram und Engelmannsbrunn zur Fahrzeugbergung alarmiert. Bereits zuvor traf das örtliche Abschleppunternehmen (zufällig) am Einsatzort ein. Von den Feuerwehrkameraden wurde die Unfallstelle abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut. Gemeinsam mit dem privaten Kranfahrzeug wurde der Traktor wieder auf alle 4 Räder gestellt. Die Kotschützer des Steyr mussten anschließend so weit ausgebogen werden, dass die Reifen wieder Bewegungsfreiheit hatten und der Traktor auf den Abschleppwagen gezogen werden konnte. Beträchtliche Mengen an ausgetretenem Öl wurden mit Bioversal gebunden. Nachdem die Zugmaschine vom Abschleppunternehmen auf den Hof des Bauern verbracht worden war und die Fahrbahn gesäubert wurde, konnte die Passauerstraße nach rund einer Stunde wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Eingesetzt:
FF Kirchberg am Wagram: RLFA2000, KDO, 7 Mitglieder
FF Engelmannsbrunn: KLF, 11 Mitglieder
Polizei Kirchberg am Wagram: 2 Beamte
Straßenmeisterei Kirchberg am Wagram: 4 Mann

Fotogalerie



Pageralarmierung


quattrino  


Karte


Größere Kartenansicht

Information

Text: Stefan Nimmervoll, Foto: Hermann Pistracher